Aktuelles

Auslegung Regionalplan

Der Entwurf des Regionalplans wird mit seiner Begründung, den ergänzenden Unterlagen sowie dem Umweltbericht noch bis einschließlich 10. Mai 2022 ausgelegt. Bis zum 9. Juni 2022 konnten Stellungnahmen, Hinweise und Anregungen dazu eingereicht werden.» mehr

Hast du genug Platz?

Potsdams Fachhochschule führt derzeit eine Umfrage unter der Überschrift „Hast du Platz in Potsdam" durch. Kinder und Jugendliche sind dazu aufgerufen, noch bis zum 26. März 2022 mitzumachen und ihre Bedarfe und Wünsche an den innerstädtischen Raum zu äußern.» mehr

Vorbereitungen zum Bürgerhaushalt

Die Planungen für den nächsten Bürgerhaushalt sind gestartet. Bei der ersten Sitzung des neuen Projektteams wurde bereits der konkrete Zeitplan benannt. So werden im Mai Vorschläge gesammelt und zunächst auf Präsenztermine verzichtet.» mehr

Themenwoche im Bildungsforum

Anfang März dreht sich im klügsten Haus der Stadt alles um die Meinung. Sei es die Bildung der eigenen Meinung oder die Meinungsfreiheit. Das Thema wird durch Vorträge, Workshops und ein Lunchpaket von den Akteuren des Bildungsforums Potsdams anschaulich dargestellt.» mehr

Bürgervertreter/innen ausgelost

Insgesamt 70 Interessierte haben sich für die Mitwirkung im neuen Projekt- und Redaktionsteam des Bürgerhaushalts gemeldet. Dies sind mehr, als Plätze zur Verfügung stehen. Aus diesem Grund hat nun das Los entschieden.» mehr

Innenstadt-Straßenräume neu denken: Werkstatt-Veranstaltung geplant

Am 29. März 2022 findet die erste von zwei Werkstätten zum Thema „Straßenräume neu denken“ statt. Dabei geht es um eine Steigerung der Nutzungsqualität und weniger Verkehr. Über 70 Personen haben sich angemeldet.» mehr

Mitmachen im neuen Projektteam

Zur Begleitung des nächsten Potsdamer Bürgerhaushalts wird wieder ein neues Projekt- und Redaktionsteam gebildet. Interessierte Einwohnerinnen und Einwohner konnten sich bis zum 27. Februar 2022 für eine Mitarbeit bewerben.» mehr

Potsdam realisiert Bürgervorschläge

Zu den wichtigsten Ideen des Bürgerhaushalts 2018/19 zählte unter anderem die Forderung, städtische Schulden abzubauen, Wünsche zum Bau neuer Sportplätze und moderner Schulen sowie ein finanzieller Zuschuss für das Tierheim.» mehr

Dialoge zum Masterplan „Schlaatz_2030“ starten

Im Januar wurden drei Vorschläge zur Entwicklung des Stadtteils ausgewählt. Am 28. Februar 2022 können Interessierte in einer ersten digitalen Dialogrunde ihre Fragen und Hinweise direkt mit den Planerinnen, Planern und der Jury besprechen.» mehr

PlanLabor am Schlaatz

Wie geht es weiter am Schlaatz? Welche Pläne und Ideen werden verwirklicht und wie kann man selbst teilhaben am Prozess „Schlaatz 2030“? Antworten finden Sie im Falkenhorst 14. Dort ist ein „PlanLabor" zu finden, das eigens für die Beteiligung Interessierter geschaffen wurde.» mehr

Seiten