Realisierte Vorschläge der Vorjahre

"Babelsberg: Fußballplatz einrichten"

Vorgeschlagen wurde, Fußballplätze und Freizeitflächen am Babelsberger Park zu bauen. Die nun fertig gestellte Sportanlage besteht aus zwei Teilen, einer Sport- und Spielfläche sowie einem Hundeauslaufplatz. ► Das Gesamtprojekt wurde komplett aus Kreditmitteln des KIS in Höhe von 470.000 Euro bezahlt.» mehr

"Neubau und Erneuerung Sportanlagen im Potsdamer Norden"

Im Potsdamer Norden sind die Bedingungen für den Breiten- und Vereinssport unzureichend. Dringend notwendig ist die Errichtung einer wettkampftauglichen Sportstätte, die neben dem Schul- auch für den Vereinssport genutzt werden kann. Parallel dazu ist eine Erneuerung der Sportanlage an der Kirschallee erforderlich. ► Im Sommer 2016 wurden die Arbeiten in der Kirschallee umgesetzt. Die Kosten betrugen rund 300.000 Euro. ► Daneben ist die Errichtung eines neuen Sportplatzes am Lerchensteig bis Ende 2019 geplant.» mehr

"Erhalt / Förderung des 'Extavium'"

Das wissenschaftliche Mitmachmuseum „Extavium“ sollte als Magnet für die Bürger und die Besucher der Stadt Potsdam erhalten bleiben. ► Ein Umzug des "Extavium" in die Potsdamer Mitte wurde gesichert. Die Landeshauptstadt Potsdam unterstützt im Jahr 2015 mit 100.000 Euro.» mehr

"Ausgaben für 'Barrierefreie Wege' erhöhen"

Die Kosten zur Herstellung barrierefreier Wege sollten erhöht werden. ► Im Haushalt 2015 wurden zusätzlich 40.000 Euro bereitgestellt, so dass in 2015 und den Folgejahren je 120.000 Euro für behindertengerechte Umbaumaßnahmen an Verkehrsanlagen zur Verfügung stehen.» mehr

„Lehrervertretungsfonds weiter finanzieren“

Um Unterrichtsausfall an Schulen zu begegnen, stellte Potsdam einmalig im Doppelhaushalt 2013/14 pro Schuljahr je 70.000 Euro für Ersatzlehrer an allgemeinbildenden Schulen mit Primarstufe bereit. ► Die Kosten betragen rund 70.000 bis 80.000 Euro pro Jahr.» mehr

"Radweg zwischen Schlaatz und Drewitz"

Der Vorschlag zur Verbindung der Stadtteile Schlaatz und Drewitz / Stern mit einem Radweg wurde im Bürgerhaushalt 2009 und 2012 eingereicht. ► Nach der konkreten Planung starten die Bauarbeiten für den rund einen Kilometer langen Weg im Oktober 2016 und dauern etwa neun Wochen. Der Ausbau kostet circa 450.000 Euro und wird gefördert durch das Land Brandenburg mit 270.000 Euro.» mehr

„Erhöhung der Hundesteuer“

Eine entsprechende Satzung beschloss die Stadtverordnetenversammlung im Mai 2013. ► Im selben Jahr wird mit Mehreinnahmen von rund 71.000 Euro und in 2014 von 139.000 Euro gerechnet.» mehr

„Einrichtung Bushaltestelle, Hegelallee“

Die Planung der erforderlichen baulichen Veränderungen im Straßen- und Randbereich wurden näher analysiert und in das Haltestellen-Ausbauprogramm übernommen. Der Bau der Haltestelle fand 2009 statt. ► Kosten zum Ausbau der Bus-Haltestelle: 48.750 Euro» mehr

„Zielgerichteter Ausbau von Haupt-Fahrradrouten“

Die Realisierung des Vorschlags erfolgt im Rahmen der Abarbeitung des Radverkehrskonzepts. Es gilt, auch zukünftig die Ziele der Radverkehrsstrategie umzusetzen und den Radverkehr in Potsdam zu fördern. Dadurch werden mehr Menschen das Fahrrad benutzen. ► Die Kosten betragen jährlich rund 800.000 Euro.» mehr

„Kostengünstige Schülertickets im öffentlichen Nahverkehr“

Mit der Haushaltssatzung 2010 wurde ein zehnprozentiger Kostenerlass für Jahrestickets von Potsdamer Schüler/innen beschlossen und zum 1. Januar 2011, für einen Probezeitraum von 3 Jahren, eingeführt. ► Die Kosten betragen rund 70.000 bis 80.000 Euro/Jahr.» mehr

Seiten