Mitwirkende - Ein Projekt für alle!

Bürgerinnen und Bürger
Sie als Bürgerinnen und Bürger der Landeshauptstadt Potsdam spielen eine wichtige Rolle im Bürgerhaushaltsprozess, denn Ihre Vorschläge sind gefragt!

Um diese einzubringen, stehen ihnen verschiedene Medien zur Verfügung. Im Rahmen der Konsultationsphase können Sie Ihre Vorstellungen über das Internet, in Bürgerversammlungen oder im Rahmen einer schriftlichen Befragung äußern. Darüber hinaus können Sie sowohl in der Projektgruppe an der konzeptionellen und organisatorischen Arbeit, als auch im Redaktionsteam an der Bearbeitung der Vorschläge mitwirken. Diese Form der Beteiligung ermöglicht Ihnen auch außerhalb von Wahlen ein bestimmtes Maß an Einflussnahme.

Die Beteiligung an Abstimmungsrunden des Bürgerhaushalts Potsdam ist ab 14 Jahren möglich.

Stadtverordnete
Die Stadtverordneten wirken in ihrer Tätigkeit als Mitglieder des Lenkungsgremiums und der Projektgruppe an der Gestaltung des gesamten Beteiligungsprozesses mit. Nach Abschluss des Beteiligungsverfahrens obliegt es ausschließlich der Stadtverordnetenversammlung über den Gesamthaushalt unter Berücksichtigung der Bürgervorschläge zu entscheiden. Trotz dieser Entscheidungshoheit sind die Stadtverordneten der Bürgerschaft gegenüber, hinsichtlich der Berücksichtigung der eingebrachten Vorschläge, rechenschaftspflichtig.

Verwaltung
Die Verwaltung übernimmt im Prozess der Bürgerbeteiligung hauptsächlich eine organisatorische Rolle. Diese beinhaltet die Vorbereitung und die Organisation der Veranstaltungen. In diesem Zusammenhang fällt das Erarbeiten und Veröffentlichen der Informationen ebenfalls in ihren Tätigkeitsbereich. Darüber hinaus kommt der Verwaltung eine wichtige Rolle bei der Erarbeitung des zeitlichen Rahmens und bei der Erstellung des Konzeptes zur Durchführung des Bürgerhaushaltes zu. Eine weitere Aufgabe besteht in der Erstellung von fachlichen Stellungnahmen der zuständigen Bereiche zu den Vorschlägen, die als Entscheidungshilfe für die Stadtverordneten dienen.