Schandfleck beseitigen

Laufende Nummer: 
356
Art der Übermittlung: 
Internet
Betrifft: 

Seit geraumer Zeit (über ein Jahr) steht gegenüber unseres Hauses (vor Autohaus Röhr) auf der Ecke ein Bauwagen für Werbezwecke auf einer Grünfläche. Bei der Beschilderung an dem Bauwagen geht es um die Vermarktung von Eigentumswohnungen. Für mich nicht nachvollziehbar ist, daß es für einen Privatinvestor möglich ist (gibt es eine Genehmigung, wie ist die Nutzung begründet?), eine öffentliche Grünfläche über ein Jahr für private Interessen zu okkupieren. Bei der Parkplatzknappheit hätte jeder, der auf dieser Fläche parken würde, ein Bußgeld vom Ordnungsamt auferlegt bekommen (wodurch der Stadt sicher einiges an Einnahmen entgeht, drüber hinaus bleibt zu klären, ob die Wurzeln der danebenstehenden Baumes beschädigt wurden und welche Kosten für die Rekultivierung anfallen). Hier drängt sich der Verdacht auf, das bei bestimmten Personengruppen mit anderen Maßstäben gemessen wird und öffentliche Interessen zugunsten privater geopfert werden. Ich fordere Sie hiermit auf, alles Notwendige zu unternehmen, um diesen Schandfleck zu beseitigen.

Verlauf der Vorschlagseinbringung / Rechenschaft: 
Dieser Vorschlag wurde im Rahmen des Bürgerhaushalts der Landeshauptstadt Potsdam eingereicht. Er erhielt während der Vorauswahl keine ausreichende Punktzahl von den Bürgerinnen und Bürgern und konnte aus diesem Grund nicht im weiteren Verfahren berücksichtigt werden. Eine solche Zurückweisung bedeutet jedoch nicht, dass der Vorschlag keine weitere Beachtung findet. Zur Kenntnisnahme und möglichen Berücksichtigung wurde die Anregung dem zuständigen Fachbereich der Landeshauptstadt Potsdam zur Verfügung gestellt.