Ergebnis Bürgerhaushalt 2015/16

>> Über die konkrete Umsetzung der Bürgervorschläge soll im Zusammenhang mit dem Jahresabschluss 2015 und 2016 berichtet werden. Dabei soll dargestellt werden, welche der beschlossenen Vorschläge ganz oder teilweise umgesetzt wurden, welche Maßnahmen dazu getätigt wurden. Ein Bericht zur Umsetzung der Vorschläge des Potsdamer Bürgerhaushalts 2015/16 wird nach Vorlage des entsprechenden Jahresabschlusses veröffentlicht. Die Vorstellung des Rechenschaftsberichts zum Bürgerhaushalt 2015/16 wird im Herbst 2019 gerechnet.

_ _ _

Rückblick:

Der Bürgerhaushalt 2015/16 der Landeshauptstadt Potsdam wird in einem etwa sechsmonatigen Beteiligungsprozess anhand mehrerer Abstimmungsrunden durchgeführt.

Information / Vorschlagssammlung
In der Zeit vom 11. Juni bis 20. Juli 2014 waren alle Bürgerinnen und Bürger dazu aufgerufen Vorschläge, Anregungen und eigene Ideen zu Einsparungen, Investitionen und allgemeinen Themen zu unterbreiten. Alle eingereichten Bürgeranregungen finden Sie unter "Vorschläge lesen".

Priorisierung / Sortierung
Parallel zur Vorschlagssammlung und zusätzlich eine Woche im Anschluss fand die Vorauswahl / Priorisierung aller eingereichten Ideen statt. Am 29. und 31. Juli 2014 tagte das Redaktionsteam und thematisierte alle priorisierten Bürgerideen. Ziel war es, die Liste mit maximal 40 Bürgervorschlägen zusammenzustellen. Hier finden Sie die Dateilergebnisse der Redaktionsteamsitzungen.

Votierung / Abstimmung
Ab dem 29. September 2014 fand die Votierung / Abstimmung der Vorschläge zum Potsdamer Bürgerhaushalt für 2015 und 2016 statt. Ziel dieser Befragung war es, die wichtigsten Vorschläge der Bürgerschaft zu ermitteln. Grundlage war die "Liste der Vorschläge der Bürgerinnen und Bürger". Das Onlinevoting endete am 9. November 2014, die Postauszählung wurde bis zum 13. November 2014 vorgenommen. Letztmalig konnte bei der Abschluss-Veranstaltung am 14. November 2014 an der Votierung teilgenommen werden. Hier finden Sie das Ergebnis der Votierung.

Entscheidung der Stadtverordnetenversammlung
Am 3. Dezember 2014 wurde die "TOP 20-Liste der Bürgerinnen und Bürger" an die Stadtverordneten-Versammlung übergeben und die Bürgeranregungen politisch disktutiert und beraten. Die Potsdamer Stadtverordneten haben in ihrer Sitzung vom 4. März 2015 über die „TOP 20 - Liste der Bürgerinnen und Bürger" entschieden. Demnach wurden sechs Bürgervorschläge angenommen und als "Bereits in Umsetzung" bestätigt. Acht Ideen sollen weiter geprüft werden. Sechs Bürgervorschläge fanden keine Mehrheit.

>> Lesen Sie hier den Beschluss der Stadtverordnetenversammlung zum Bürgerhaushalt 2015/16.

Die (Zwischen-)Ergebnisse der Prüfaufträge werden der Stadtverordnetenversammlung nach der Sommerpause vorgelegt. Über die konkrete Umsetzung der Bürgervorschläge soll im Zusammenhang mit dem Jahresabschluss 2015/16 berichtet werden. Dabei soll dargestellt werden, welche der beschlossenen Vorschläge ganz oder teilweise umgesetzt wurden, welche Maßnahmen dazu getätigt wurden. Mit dem Rechenschaftsbericht zum Bürgerhaushalt 2015/16 wird im Herbst 2019 gerechnet.