Platz der Einheit: Lichtkonzept / Lichtbänder wieder herstellen

Votierungsliste Nummer: 
39
Laufende Nummer: 
228
Art der Übermittlung: 
Internet
Betrifft: 

Es wird vorgeschlagen, für den Platz der Einheit ein Lichtkonzept zu erarbeiten. Dabei sollte auch die Wiederherstellung der Lichtbänder (von unten bestrahlte Stufen) berücksichtigt werden (mit Schutz vor Vandalismus).

Bewertung / Einschätzung der Landeshauptstadt Potsdam: 

Bei der Ausarbeitung eines Beleuchtungskonzepts für den Platz der Einheit wären sowohl Straßen als auch Wege zu berücksichtigen. Die Wege- und Stufenbeleuchtung (Lichtbänder) auf dem Platz der Einheit musste auf Grund massiver Vandalismusschäden aus Sicherheitsgründen demontiert werden. Die Wiederherstellung der Illumination mit konkreten Maßnahmen zum Schutz gegen Vandalismus ist eine Investitionsmaßnahme, die mittelfristig nicht im Haushaltsplan vorgesehen ist. Sie ist nicht Bestandteil der öffentlichen Straßenbeleuchtung und somit keine Pflichtaufgabe der Stadt Potsdam.

Kosten der Umsetzung: 

Die Kosten für die Wiederherstellung der Stufenbeleuchtung belaufen sich auf rund 90.000 Euro, zuzüglich Folgekosten für den Stromverbrauch in Höhe von etwa 2.000 Euro pro Jahr.

Verlauf der Vorschlagseinbringung / Rechenschaft: 

Während der Vorauswahl (Priorisierung im Bildungsforum Potsdam und im Internet) erhielt dieser Vorschlag eine ausreichende Punktzahl von den Potsdamerinnen und Potsdamern und wurde aufgrund des gleichen Inhalts mit einem anderen Vorschlag zusammengefasst. Der zusammengefasste Vorschlag wurde in die "Liste der Vorschläge der Bürgerinnen und Bürger" unter der LVBB-Nr. 39 aufgenommen. Der Vorschlag erhielt von den Potsdamerinnen und Potsdamern bei der abschließenden Votierung keine ausreichende Punktzahl und konnte aus diesem Grund nicht in die "TOP 20 - Liste der Bürgerinnen und Bürger" aufgenommen werden.

Zusammengefasste Originalvorschläge:
Wiederherstellung der Lichtbänder am Platz der Einheit (Nr. 228)
Wiederherstellung der Lichtbänder der von unten bestrahlten Stufen am Platz der Einheit. Die Neuinstallation sollte einen "Vandalismusschutz" aufweisen.

Lichtkonzept am Platz der Einheit (Nr. 618)
Lichtverschmutzung: Grundsätzlich sollte beim Eigenbetrieb Straßenbeleuchtung untersucht werden, ob die Gehwegbeleuchtung an Grünflächen die unmittelbar neben Verkehrsflächen liegen, unbedingt erforderlich ist. Durch die notwendige Straßenbeleuchtung wird oft auf die Gehwegbeleuchtung abgedeckt, zB am Platz der Einheit. Selbstverständlich muss dort die Beleuchtung der Wegekreuzung, welche die durch Vandalismus zerstörte Beleuchtung des Buga-Projektes ersetzt und erhalten bleiben. Doch die übrigen Gehweglaternen, welche im Gegensatz zur Straßenbeleuchtung keine Abschirmung nach oben haben, könnten – wie bereits in der Nacht des 1. Mai – abgeschaltet werden. Die dadurch erreicht Einsparung an Betriebskosten müssten besonders nachgewiesen werden. Auch wenn die nicht mehr genutzten Leuchten nicht gleich abgebaut würden, könnten sich voraussichtlich bei der Wartung Einsparungen ergeben. Daneben verursachen die jetzigen Gehwegleuchten nachts Reflexe an den Zimmerdecken der Anwohner, die – besonders im Sommer, wenn bei minimalem Verkehrslärm die Fenster offen stehen können – Insekten anlocken, was nicht zum Wohlbefinden der Bewohner beiträgt.

Platz der Einheit
14467 Potsdam
Deutschland