Mietpreisbremse einführen

Laufende Nummer: 
294
Art der Übermittlung: 
Internet
Betrifft: 
Themenfeld: 

Auf Grund der stetig steigenden Mietpreiserhöhungen werden die Potsdamerinnen und Potsdamer, die ein geringes bzw. mittleres Einkommen haben und auch die vielen Rentner und Sozialempfänger, kaum eine bezahlbare Wohnung in Potsdam finden und werden an den Rand und aus Potsdam gedrängt. Es ist unabdingbar, dass eine Mietpreisbremse eingeführt werden sollte, um dies zu verhindern.

Verlauf der Vorschlagseinbringung / Rechenschaft: 

Dieser Vorschlag musste nach der Vorauswahl (Priorisierungsphase) durch das Redaktionsteam, in dem Bürgerinnen und Bürger sowie Mitarbeiter der Verwaltung tätig waren, aussortiert werden. Der Grund hierfür war, dass der Vorschlag nicht in die Zuständigkeit der Landeshauptstadt Potsdam gehört (Begründung Redaktionsteam: Nur teilweise (bezogen auf Pro Potsdam) durch die Landeshauptstadt Potsdam steuerbar. Gesamtstädtische Steuerbarkeit durch Verwaltung nicht vorhanden.).