Keine Sicherheitsdienste im Park Babelsberg

Laufende Nummer: 
35
Art der Übermittlung: 
Post
Betrifft: 

Es kann mit zwei Wachmännern keine Sicherheit im gesamten Park Babelsberg gewährleistet werden. Sie können auch nicht ausreichend reagieren, geschweige denn im Sinne der Parkordnung agieren. Der Park Babelsberg ist ein Volkspark und sollte auch so genutzt werden dürfen. Sicherheitsdienste bringen mehr "Krawall" als Entspannung. Ziel sollte daherdie Ein- und Erhaltung des alten "Flaires" sein.

Verlauf der Vorschlagseinbringung / Rechenschaft: 
Dieser Vorschlag wurde im Rahmen des Bürgerhaushalts der Landeshauptstadt Potsdam eingereicht. Er erhielt während der Vorauswahl keine ausreichende Punktzahl von den Bürgerinnen und Bürgern und konnte aus diesem Grund nicht im weiteren Verfahren berücksichtigt werden. Eine solche Zurückweisung bedeutet jedoch nicht, dass der Vorschlag keine weitere Beachtung findet. Zur Kenntnisnahme und möglichen Berücksichtigung wurde die Anregung dem zuständigen Fachbereich der Landeshauptstadt Potsdam zur Verfügung gestellt.
Park Babelsberg
14482 Potsdam
Deutschland