Kein Abriss der Fachhochschule neben dem Stadtschloss

Laufende Nummer: 
270
Art der Übermittlung: 
Internet
Betrifft: 

Unabhängig davon, dass ich der gegenwärtigen historisierenden Gestaltung der Innenstadt generell skeptisch gegenüber stehe, ist für mich der geplante Abriss des Gebäudes der Fachhochschule nicht einsichtig. Die "angedrohte" Verschandelung des baulichen Ensembles scheint mir von einigen Interessierten deutlich herbeigeredet zu werden. Nach gründlicher Rekonstruktion inklusive einer angemessenen Fassadengestaltung würde sich das ja nutzbare Gebäude mit seiner derzeitigen Höhe durchaus in das gesamte Ensemble einfügen.
Übrigens: Man vergleiche eine mögliche hochwertig durchdachte und ausgearbeitete Fassade mit der der IHK in der Breiten Straße ... Und noch ein Gedanke, der sich nicht nur auf dieses konkrete Gebäude bezieht: Potsdam trägt der Erhaltung und Pflege des deutschen kulturellen Erbes an vielen Stellen mit Anstand (und viel Geld!) Rechnung - das ist anerkennenswert. Aber auch die häufig geschmähte "DDR-Zeit" ist ein Teil unserer Geschichte; ihre (auch baulichen) Zeugen gehören ebenso wie die Zeugen vergangener (und nicht nur ruhmbeladener!) Jahrhunderte zu unserem Leben als Potsdamer. Auch mit ihnen ist sorgsam umzugehen, und dies nicht nur - aber auch - aus finanziellen Gründen.

Verlauf der Vorschlagseinbringung / Rechenschaft: 

Dieser Vorschlag musste nach der Vorauswahl (Priorisierungsphase) durch das Redaktionsteam, in dem Bürgerinnen und Bürger sowie Mitarbeiter der Verwaltung tätig waren, aussortiert werden. Der Grund hierfür war, dass der Vorschlag nicht in die Zuständigkeit der Landeshauptstadt Potsdam gehört (Begründung Redaktionsteam: Gebäude der Fachhochschule ist nicht im Eigentum der Landeshauptstadt Potsdam. Ansprechpartner sind Fachhochschule Potsdam / Land Brandenburg).

Fachhochschule Am Alten Markt
Potsdam
Deutschland