„FrRaPo“ Bürgerradio: Studio ausbauen, für freien Zugang ohne Barrieren

Votierungsliste Nummer: 
38
Laufende Nummer: 
734
Art der Übermittlung: 
Internet
Betrifft: 

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

Für den barrierefreien Ausbau des Studios des „FrRaPo“ Bürgerradio werden finanzielle Mittel bereitgestellt.

Einschätzung der Landeshauptstadt Potsdam: 

Das Freie Radio Potsdam ist eine zugangsoffene Medienplattform für Potsdamer Bürgerinnen und Bürger zur Produktion eigener Inhalte sowie ein Raum zum Lernen. Das Sendestudio ist angesiedelt auf dem Gelände des jugend- und soziokulturellen Zentrums „freiLand". Die CULTUS UG erhält für die Betreibung des Zentrums einen jährlichen Zuschuss für Personal- und Betriebskosten. Das Sendestudio ist aktuell zwar ebenerdig zugänglich, hat aber z.B. für Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer Zugangsbeschränkungen. Für eine Verbesserung des barrierefreien Zugangs müssten verbreiterte Zugangstüren eingebaut, eine Ertüchtigung der Nord-Tür mit fernbedienbaren Türöffnungsschaltern und die rollstuhlgerechte Renovierung eines verbundenen Nebenraums vorgenommen werden.

Kosten der Umsetzung: 

Etwa 12.000 Euro

Verlauf der Vorschlagseinbringung / Rechenschaft: 

Der Vorschlag wurde im Bürgerhaushalt 2018/19 der Landeshauptstadt Potsdam eingereicht. Er erhielt von den Potsdamerinnen und Potsdamern bei der Vorauswahl / Priorisierung ausreichend Punkte und wurde in die „Liste der Vorschläge der Bürgerinnen und Bürger“ unter der Nummer 38 aufgenommen. Der Vorschlag erhielt bei der abschließenden Votierung keine ausreichende Punktzahl und konnte aus diesem Grund nicht in die "TOP 20 - Liste der Bürgerinnen und Bürger" aufgenommen werden.


>> Originalvorschlag:

Nr. 734 - FrRaPo Bürgerradio ausbauen, für freien Zugang ohne Barrieren
Das Bürgerradio-Studio im Freiland soll barrierefrei zugänglich, Technik verbessert, Räume renoviert werden. In einem komplett ehrenamtlichen Community Radio fehlen bislang solche Mittel zur Investition in die Zukunft als partizipativer Teil der Medienstadt. Damit Ihre Ohren Augen machen können, wie bunt Potsdam ist.
Das Freie Radio Potsdam im Freiland-Potsdam.de ist jeden Montag "on air" auf UKW 90,7 als erster nichtkommerzieller Bürgersender in Brandenburg. FrRaPo will offen für Alle sein, die als Bürgerjournalisten vom unbekannten Potsdam berichten, als Lokalmusiker unsere Kulturszene bereichern, als Stimme für Initiativen und Vereine in Potsdam oder interkulturelle Minderheiten wie Geflüchtete. Medienkompetenz zum Mitmachen, praktisch zugänglich für Kinder, inklusiv für behinderte Jugendliche, die selten zu Wort kommen in der kommerziellen Medienstadt. Immer mehr PotsdamerInnen entdecken FrRaPo für sich und wollen ihre Stimme erheben.