Eingruppierung Berliner Straße/Am Kanal/Burgstraße als "Lärmbelastete Straße"

Laufende Nummer: 
200
Art der Übermittlung: 
Internet
Betrifft: 
Themenfeld: 

Durch die Verlegung der Feuer- und Rettungswache von der Breiten Straße in die Holzmarktstraße ist der Lärmbelastung auch "verlegt" worden. Wie in einem anderen Vorschlag beschrieben, erfolgt notwendigerweise der tägliche Einsatz aller Rettungsfahrzeuge über die die Berliner Straße tagtäglich, 24 Stunden, 365 Tage im Jahr. Ebengleich erfolgt der Helikoptereinsatz zum/ vom Dach des Klinikums Ernst von Bergmann, laut Lärmprotokoll 10 x täglich zu den unangenehmsten Tages-und Nachtzeiten.
Auf jeden Fall muß die Eingruppierung der Straße (Berliner Straße/ Am Kanal/ Burgstraße) im Mietspiegel der Stadt als "Lärmbelastete Straße" erfolgen, da dies auch berechtigte Auswirkungen auf den Mietpreis hat. Dies ist bislang nicht der Fall und die ProPotsdam erklärt in Ihrem Schreiben, dies sei so nicht vorgesehen. Wer wird diese Aufgabe, hier Begutachtung von lärmbelasteten Straßen,  in der Stadt erfüllen und festlegen?

Verlauf der Vorschlagseinbringung / Rechenschaft: 

Dieser Vorschlag musste nach der Vorauswahl (Priorisierungsphase) durch das Redaktionsteam, in dem Bürgerinnen und Bürger sowie Mitarbeiter der Verwaltung tätig waren, aussortiert werden. Der Grund hierfür war, dass der Vorschlag durch die Landeshauptstadt Potsdam nicht steuerbar ist (Begründung Redaktionsteam: Eingruppierung erfolgt anhand gesetzlicher Vorgaben.) Eine solche Zurückweisung bedeutet jedoch nicht, dass der Vorschlag keine weitere Beachtung findet. Zur Kenntnisnahme wurde die Anregung dem zuständigen Amt zur Verfügung gestellt.

Burgstraße
14467 Potsdam
Deutschland