Radweg, Fußweg und Fahrbahnmarkierung Fahrländer Chaussee

Laufende Nummer: 
1188
Art der Übermittlung: 
Internet
Betrifft: 

Die Fahrländer Chaussee ist eine stark genutzte Straße von Auto-, LKW- und Radfahrern. Leider kommt es häufig zu sehr gefährlichen Situationen zwischen den genannten Parteien. Auch Fußgänger laufen an der Straße entlang. In dem Durchfahrtsort Kartzow gibt es weder einen Rad- noch einen Fußweg bei der Fahrländer Chaussee. Fußgänger, insbesondere Rentner, Mütter mit Kinderwagen, Schulkinder und Kleinkinder können dadurch nicht gefahrlos zur Bushaltestelle gehen, oder einfach nur dort spazieren gehen wo sie wohnen. Die Fahrländer Chaussee wurde vor einiger Zeit neu geteert. Leider ist dadurch aber ein stark abschüssiger, scharfkantiger Fahrbahnrand entstanden, weil sich entgegenkommende LKW's oft ausweichen und es somit zu einer hohen Druckbelastung für den Fahrbahnrand kommt. Der Fahrbahnrand ist auch keine gerade Lauffläche, sondern eine Stolperfalle für Fußgänger und vor allem Sturzfalle für Radfahrer.
Eine deutliche Gefahrenminderung würde entstehen, wenn eine Fahrbahnmarkierung (Fahrmittelspur und Fahrbahnrand, weil die Straße nicht gleich breit ist) aufgetragen werden würde und wenn an den bestehenden Fahrbahnrändern Fuß- und Radwege angebaut werden würden.

Verlauf der Vorschlagseinbringung / Rechenschaft: 
Dieser Vorschlag wurde im Rahmen des Bürgerhaushalts der Landeshauptstadt Potsdam eingereicht. Er erhielt während der Vorauswahl keine ausreichende Punktzahl von den Bürgerinnen und Bürgern und konnte aus diesem Grund nicht im weiteren Verfahren berücksichtigt werden. Eine solche Zurückweisung bedeutet jedoch nicht, dass der Vorschlag keine weitere Beachtung findet. Zur Kenntnisnahme und möglichen Berücksichtigung wurde die Anregung dem zuständigen Fachbereich der Landeshauptstadt Potsdam zur Verfügung gestellt.