Nachbarschaftshaus für das Bornstedter Feld

Laufende Nummer: 
45
Art der Übermittlung: 
Internet
Betrifft: 

Das Bornstedter Feld wächst und wächst, Wohnungen werden scheinbar ohne Ende errichtet, was fehlt sind die Möglichkeiten sich dort wohl zu fühlen. Das "Strassenleben" wird völlig unterbunden. Kleine Spielplätze werden eingezäunt, Einkaufsmöglichkeiten gibt es am Technologiecenter aber Cafès; Kneipen und Bars ganz zu schweigen von Restaurants fehlen völlig. Der BugaPark mit einem Café ist für den Ansturm alles andere als ausreichend. Hier muss ein weiterer Anlaufpunkt geschaffen werden.

Verlauf der Vorschlagseinbringung / Rechenschaft: 
Dieser Vorschlag wurde im Rahmen des Bürgerhaushalts der Landeshauptstadt Potsdam eingereicht. Er erhielt während der Vorauswahl keine ausreichende Punktzahl von den Bürgerinnen und Bürgern und konnte aus diesem Grund nicht im weiteren Verfahren berücksichtigt werden. Eine solche Zurückweisung bedeutet jedoch nicht, dass der Vorschlag keine weitere Beachtung findet. Zur Kenntnisnahme und möglichen Berücksichtigung wurde die Anregung dem zuständigen Fachbereich der Landeshauptstadt Potsdam zur Verfügung gestellt.

Kommentare

Das Thema brennt wirklich und wenn es nicht bereits vorgeschlagen worden wäre, hätte ich den gleichen Vorschlag gemacht. Ich würde gerne ergänzen: Die Verwaltung wird aufgefordert zu prüfen, ob das Bornstedt Carree als Jugendzentrum/Begegnungsstätte für Jugendliche geeignet sein könnte. Da es in Bornstedt keine geeigneten Flächen mehr für ein Jugendzentrum gibt (anderweitige Verwendung!), wäre hier ein super Ersatz.

Um Kommentare zu schreiben melden Sie sich bitte hier an.