Fertigstellung des Uferwegs auf Hermannswerder

Laufende Nummer: 
1184
Art der Übermittlung: 
Internet
Betrifft: 

Das östliche Ende des Uferwegs in der Templiner Vorstadt wurde am in diesem Jahr 2019 durchgängig asphaltiert und so fahrradfahrerfreundlich südlich des Wasserwerksgelände an die Leipziger Straße angeschlossen. Am westlichen Ende des Uferwegs zwischen der Fahrrad- und Fußgängerbrücke über den Judengraben und der Tornowstraße nördlich der Kleingartensparte fehlen noch ca. 100 Meter Asphaltbedeckung. Hier ist der Weg z.T. sehr uneben, z.T. sandig, z.T. eine grobe Schotterpiste und bei Regen von großen, tiefen Wasserpfützen bedeckt und dann fast unwegsam. Eine Asphaltierung auch dieses kurzen Abschnitts des Uferwegs würde eine deutliche Verbesserung dieses wichtigen Verbindungswegs zwischen dem Leipziger Dreieck/der Leipziger Straße und der Fähre Hermannswerder/Potsdam-West und den Endhaltestellen der Buslinie 694 herbeiführen und ihn durchgängig nutzerfreundlich für Fußgänger und Fahrradfahrer machen.

Verlauf der Vorschlagseinbringung / Rechenschaft: 
Dieser Vorschlag wurde im Rahmen des Bürgerhaushalts der Landeshauptstadt Potsdam eingereicht. Er erhielt während der Vorauswahl keine ausreichende Punktzahl von den Bürgerinnen und Bürgern und konnte aus diesem Grund nicht im weiteren Verfahren berücksichtigt werden. Eine solche Zurückweisung bedeutet jedoch nicht, dass der Vorschlag keine weitere Beachtung findet. Zur Kenntnisnahme und möglichen Berücksichtigung wurde die Anregung dem zuständigen Fachbereich der Landeshauptstadt Potsdam zur Verfügung gestellt.