Einrichtung eines Bürgerhauses in Eiche/Golm

Votierungsliste Nummer: 
37
Laufende Nummer: 
267
Art der Übermittlung: 
Internet
Betrifft: 

Gefordert wird ein Bürgerhaus in Eiche/Golm, das den Bewohner/inne/n der beiden schnell wachsenden Stadtteile einen Ort der Begegnung bietet, in dem ehrenamtlich aktive Einwohner/innen frei oder im Rahmen von Vereinen und Parteien ein reges Gemeinschaftsleben gestalten, sich gemeinnützig für ihre Nachbarschaft engagieren können und damit die Lebensqualität erhöhen.

Bewertung / Einschätzung der Landeshauptstadt Potsdam: 

Die Landeshauptstadt Potsdam ist nicht Betreiber von Bürger- oder Begegnungshäusern. Im Rahmen der durch die Stadtverordnetenversammlung beschlossenen „2. Fortschreibung des Rahmenkonzeptes zur Weiterentwicklung und Steuerung von Nachbarschafts- und Begegnungshäusern" ist eine finanzielle Förderung für freie Träger, die eine solche Einrichtung aufbauen und entwickeln wollen, möglich. Gegenstand einer solchen Förderung können die personelle Ausstattung, Miete/Betriebskosten und/oder Sachkosten sein. Die Förderung kann auf Antragstellung eines möglichen Trägers entsprechend der gültigen Förderrichtlinie gewährt werden. Träger könnten wie bei anderen geförderten Einrichtungen Vereine, Initiativgruppen, Sozialverbände, gemeinnützige GmbHs u. ä. sein. Aktuell liegen der Landeshauptstadt Potsdam keine konkreten Anträge beziehungsweise Planungen zur Förderung eines Bürgerhauses in Eiche/Golm vor. Im Rahmen der mittelfristigen Finanzplanungen sind derzeit keine zusätzlichen Förderungen neuer, bisher nicht geplanter Einrichtungen vorgesehen.

Verlauf der Vorschlagseinbringung / Rechenschaft: 

Der Vorschlag wurde im Bürgerhaushalt 2017 der Landeshauptstadt Potsdam eingereicht. Er erhielt von den Potsdamerinnen und Potsdamern bei der Vorauswahl / Priorisierung ausreichend Punkte und wurde in der „Liste der Vorschläge der Bürgerinnen und Bürger“ unter der Nummer 37 aufgenommen. Der Vorschlag erhielt von den Potsdamerinnen und Potsdamern bei der abschließenden Votierung keine ausreichende Punktzahl und konnte aus diesem Grund nicht in die "TOP 20 - Liste der Bürgerinnen und Bürger" aufgenommen werden.

Originalvorschlag:
267 | Bürgerhaus in Eiche/Golm: In die Zukunft denken: Für ein Bürgerhaus in Eiche und Golm, das den Bewohner(inne)n der beiden schnell wachsenden Stadtteile einen Ort der Begegnung bietet, in dem ehrenamtlich aktive Einwohner/innen frei oder im Rahmen von Vereinen und Parteien ein reges Gemeinschaftsleben gestalten und sich gemeinnützig für ihre Nachbarschaft engagieren können und damit die Lebensqualität am Wissenschaftsstandort erhöhen.

Kommentare

Die wachsenden Stadtteile dürfen nicht zu reinen Schlafstädten verkommen
sondern brauchen Infrastruktur, die eine höhere Lebensqualität möglich macht
und den Gemeinsinn fördert. Dazu zählen Orte der Begegnung für alle Generationen. Das gehört zur Daseinsvorsorge!

Sollte mit Projekt "Neue funktionale Mitte Golm" abgestimmt werden

Um Kommentare zu schreiben melden Sie sich bitte hier an.