Realisierte Vorschläge der Vorjahre

„Ein Zentrum für Kultur- und Kreativschaffende"

Für den Vorschlag zur weiteren Nutzung des Rechenzentrums in der Potsdamer Innenstadt wurde im Rahmen des Bürgerhaushalts 2017 eine weiter-gehende Prüfung beauftragt. Daraufhin fanden Gespräche zwischen allen Beteiligten statt. Dabei wurde eine temporäre Nutzungsduldung des Gebäudes als Kunst- und Kreativhaus bis zum 31. Dezember 2023 erreicht...» mehr

„Fussballplatz in Babelsberg einrichten"

Vorgeschlagen wurde, einen neuen Fußballplatz am Babelsberger Park zu bauen. Aufgrund der direkten Nachbarschaft des Welterbeparks waren besondere Anforderungen des Denkmalschutzes zu beachten. Der Antrag für einen Bauvorbescheid wurde im Juli 2013 positiv entschieden. Daraufhin wurde ein Fußballrasenfeld errichtet...» mehr

„Lehrer-Vertretung weiter finanzieren"

Dieser Vorschlag aus dem Bürgerhaushalt 2013/14 war eine Besonderheit, denn die Vorhaltung einer entsprechenden Lehrerreserve ist Aufgabe des Landes. Potsdam stellte einmalig im Doppelhaushalt 2013/14 pro Schuljahr je 70.000 Euro für Ersatzlehrer an allgemeinbildenden Schulen mit Primarstufe bereit...» mehr

„Erneuerung der Potsdamer Straße"

Der Vorschlag wurde bereits im Rahmen des ersten Potsdamer Bürgerhaushalts für das Jahr 2008 formuliert und von der Stadtverordnetenversammlung als Prüfauftrag beschlossen. Die Realisierung der Forderung wurde zunächst in die langfristige Investitionsplanung aufgenommen. Mit Hilfe zusätzlicher Mittel aus dem Konjunkturpaket II konnte die Umsetzung bereits kurzfristig ab Mitte 2010 realisiert werden...» mehr

„Stromsparen durch Umrüsten auf LED"

Vorgeschlagen wurde, die Stromkosten durch eine Umrüstung der Straßenbeleuchtung und Ampellichter auf LED zu reduzieren. Die Stadtverordnetenversammlung beschloss diesen Hinweis mit Bezug auf die planmäßige Erneuerung der Anlagen als „bereits in Umsetzung"...» mehr

„Einrichtung Bushaltestelle an der Hegelallee"

Der Vorschlag wurde bereits im Bürgerhaushalt 2008 eingereicht und von der Stadtverordnetenversammlung zunächst als Prüfauftrag beschlossen. Aus Sicht des öffentlichen Nahverkehrs wurde die Einrichtung der favorisierten Haltestelle unterstützt, zumal in der Gegenrichtung die Haltestelle „Mauerstraße" bereits vorhanden war...» mehr

„Hundesteuer erhöhen“

In den letzten Jahren wurde regelmäßig eine Erhöhung der Hundesteuer vorgeschlagen. Im Jahr 2012 führte die Stadt daraufhin eine „Hundebestandsaufnahme" durch, in deren Ergebnis sich die Anzahl der im Stadtgebiet gemeldeten Hunde auf knapp 6.000 erhöhte...» mehr

„Schulen bauen und Ausstattung verbessern"

Potsdam ist eine dynamisch wachsende Stadt. Jedes Jahr nimmt die Bevölkerung um bis zu 4000 Menschen zu. Eine der wichtigsten Aufgaben ist zunächst der Ausbau der Bildungsinfrastruktur. Im Rahmen des Bürgerhaushalts 2018/19 wurde deshalb gefordert, dass der Kommunale Immobilien Service weitere wohnortnahe Schulen baut...» mehr

„Barrierefreie Wege für Potsdam“

Der Vorschlag wurde im Bürgerhaushalt 2015/16 der Landeshauptstadt Potsdam eingereicht und von der Stadtverordnetenversammlung zur weiteren Prüfung beschlossen. Zur Umsetzung kleinteiliger Maßnahmen...» mehr

„Mitmachmuseum ‚Extavium‘ erhalten"

Der Vorschlag wurde im Bürgerhaushalt 2015/16 eingereicht. Das „Extavium" hatte im April 2015 seinen Betrieb nach mehr als acht Jahren in Babelsberg beendet. Eine weitere Anmietung der bisherigen Ausstellungsfläche war nicht möglich...» mehr

Seiten