Bürger-Budget

Bürgerhaushalt vor Ort
Bürgerhaushalt vor Ort
Bürgerhaushalt vor Ort

Potsdams Bürgerhaushalt nutzt neben dem gesamtstädtischen Bürgerhaushalt auch ein eigenes Budget zur Umsetzung von Vorschlägen in den Stadtteilen. Für die Durchführung der sogenannten „Bürger-Budgets" stehen dazu insgesamt 120.000 Euro zur Verfügung.

Interessierte Potsdamerinnen und Potsdamer erhalten die Möglichkeit, eigene Ideen und konkrete Projekte direkt vor Ort umzusetzen. Die Anliegen sollen dem Gemeinwohl zugutekommen. Es können kulturelle, sportliche oder soziale Projekte und auch um Maßnahmen, die der Gestaltung des Stadt- oder Ortsteils vorgetragen werden. Die nächste Durchführung von Bürger-Budgets ist im Jahr 2023 vorgesehen.

Kooperationspartner sind dazu aufgerufen, mit der Landeshauptstadt Potsdam bei der Durchführung von Bürger-Budgets zusammenzuwirken. Sie werden Ansprechpartner bei der Einreichung von Vorschlägen sein. Daneben sichern sie die direkte Abstimmung über die Vorschläge durch die Einwohnerinnen und Einwohner oder die Entscheidung durch eine öffentlich tagende Bürgerjury.

In der Zeit vom 11. Juli bis 4. September 2022 konnten sich interessierte Kooperationspartner bei der Landeshauptstadt Potsdam zu eine Zusammenarbeit im Jahr 2023 bewerben. Am 24. August 2022 wurde interessierten Partnern ein digitaler Informationstermin und Austausch angeboten. Im Oktober 2022 erfolgte die Auswahl. Hier finden Sie alle Informationen dazu auf einen Blick.

Ziel ist es, über einen Wettbewerb der besten Ideen, das unmittelbare Lebensumfeld mitzugestalten.