„Tierheimneubau für Potsdam“

Katzenbabys (Foto: Freepik)
Katzenbabys (Foto: Freepik)
Katzenbabys (Foto: Freepik)

Das Thema war in den letzten Jahren mehrmals unter den wichtigsten Vorschlägen des Bürgerhaushalts. Die Aktivitäten zum Bau eines neuen Tierheims wurden intensiv durch die Landeshauptstadt Potsdam begleitet und die Wichtigkeit stets hervorgehoben. Nach einer Änderung des Bebauungsplans hat der Tierschutzverein Potsdam ein Grundstück an der Michendorfer Chaussee erworben und im Jahr 2017 eine Baugenehmigung erhalten. Der Finanzierungsplan für die erste Ausbaustufe sieht die Verwendung des verfügbaren Eigenkapitals in Höhe von 550.000 Euro und 131.000 Euro Tierheimrücklagen vor. Diese Rücklagen werden im städtischen Haushalt mitgeführt und stehen im laufenden Zuwendungsverfahren für die Ausreichung bereit.