(Information veröffentlicht am 29.6.2020)

Mitreden beim neuen Skate-Park am Hauptbahnhof

Skateboarder (Foto: Freepik)
Skateboarder (Foto: Freepik)
Skateboarder (Foto: Freepik)
Skatepark “E-Park” am Umspannwerk in der Friedrich-List-Straße (Foto: SJF)
Skatepark “E-Park” am Umspannwerk in der Friedrich-List-Straße (Foto: SJF)
Skatepark “E-Park” am Umspannwerk in der Friedrich-List-Straße (Foto: SJF)

Das Kinder- und Jugendbüro und die Landeshauptstadt Potsdam laden zum Mitreden ein:
 

Liebe Skater*innen,

lange war es ruhig (auch bedingt durch die Corona-Pandemie) um den neuen Skatepark “E-Park” am Umspannwerk in der Friedrich-List-Straße am Potsdamer Hauptbahnhof. Doch nun geht es endlich weiter!

Das Planungsbüro wurde gefunden (LNDSKT aus Köln). Deshalt wollen wir euch zum nächsten Beteiligungsworkshop am 22. August 2020 um 15 Uhr im “E-Park” einladen (wenn die aktuellen Bestimmungen zur Corona-Pandemie es zulassen).

Bringt eure Ideen ein und gestaltet den zukünftigen Skatepark mit! Das Planungsbüro freut sich auf euch und wird euch bei Fragen und Ideen zur Seite stehen.

Anmeldungen bitte an das KiJu-Büro (info@kijubuero-potsdam.de oder 0331 – 58 13 208). Wenn ihr an dem Tag nicht dabei sein könnt, schickt eure Ideen und Wünsche per E-Mail bis spätestens 16. August 2020.

Und wer sich nicht mehr so gut erinnern kann, was bisher passiert ist, kann nochmal alles in unserer Dokumentation nachlesen: https://sjr-potsdam.de/2020/06/neuer-skatepark-fuer-potsdam-2019/?fbclid=IwAR1-iTNEm2fyDrcEfi0pSKO-YrzOPc8fHrkA--VLFd3hueVzW9toSvuSxMQ


Ein Projekt der Landeshauptstadt Potsdam mit dem Planungsbüro LNDSKT in Kooperation mit dem Kinder- und Jugendbüro / Stadtjugendring Potsdam e.V. und j.w.d. (SPI).