(Information veröffentlicht am 21.9.2018)

Jetzt bewerben für den neuen Migrantenbeirat

Weltkugel (Foto: Freepik.com)
Weltkugel (Foto: Freepik.com)
Weltkugel (Foto: Freepik.com)

Die Wahl des Migrantenbeirates findet am 26. Mai 2019 auf der Grundlage der §§ 4 und 19 der Kommunalverfassung des Landes Brandenburg (BbgKVerf) sowie der Hauptsatzung der Landeshauptstadt Potsdam statt.

Wer darf wählen?

Wahlberechtigt für den Migrantenbeirat sind:

  • Alle Potsdamer mit einem ausländischen Pass sowie deutsche Potsdamer mit einer weiteren Staatsbürgerschaft,
  • Sie haben ihren Hauptwohnsitz seit mindestens drei Monaten (bezogen auf den 26.5.2019) in Potsdam,
  • Sie sind 16 Jahre und älter.

Wer kann gewählt werden?

Wählbar für den Migrantenbeirat sind:

  • Alle wahlberechtigten Potsdamer mit und ohne ausländischer Staatsbürgerschaft,
  • Sie haben drei Monate und länger ihren Hauptwohnsitz (bezogen auf den 26.5.2019) in Potsdam,
  • Sie sind 18 Jahre und älter.

Die Kandidaten müssen von 5 für den Migrantenbeirat wahlberechtigten Potsdamern vorgeschlagen werden. Jeder Wahlberechtigte darf nur einmal einen Wahlvorschlag unterstützen.

Wie wird gewählt?

Die Wahl des Migrantenbeirates findet in Form einer Briefwahl statt. Alle, für den Migrantenbeirat wahlberechtigten Potsdamer erhalten bis zum 29.4.2019 ihre Wahlunterlagen zugesandt. Diese Briefe werden, neben dem Stimmzettel und dem Wahlschein, eine ausführliche Erklärung des Wahlvorganges (in mehreren Sprachen) beinhalten. Die ausgefüllten Wahlunterlagen können bis zum 26.5.2019, 18 Uhr per Post an das Wahlbüro der Landeshauptstadt Potsdam zurück gesandt oder dort abgegeben werden. Am Wahlsonntag, den 26. Mai 2019 werden in allen Wahllokalen der Stadt die ausgefüllten und verschlossenen Briefe ebenfalls entgegengenommen. An mehreren Stellen in der Stadt, an denen sich viele Migranten treffen, werden ab dem 29.4.2019 Wahlurnen aufgestellt. (Die Liste erscheint im Internet) Auch hier können die ausgefüllten Briefwahlunterlagen bis zum 26.5.2019, 18 Uhr eingeworfen werden.

Auf dem Stimmzettel sind alle Kandidaten in alphabetischer Reihenfolge angeordnet. Da der neue Migrantenbeirat 11 Mitglieder haben wird, kann jeder Wähler maximal 11 Kreuze auf dem Stimmzettel machen, in dem er die 11 Kandidaten ankreuzt, die er sich im Migrantenbeirat wünscht. Gewählt sind die Kandidaten, die die meisten Stimmen erhalten haben.

Bis zum 10.04.2019 werden Kandidaten für den zukünftigen Migrantenbeirat gesucht. Den Zeitplan der Wahlvorbereitung finden Sie auf Potsdam.de unter "Downloads".