Redestructio, Restitutum, Redestructio

Laufende Nummer: 
1038
Art der Übermittlung: 
Internet
Betrifft: 

Der Auseinandersetzung mit der Geschichte wird oft ein staubiger Schleier des Vergessens angedichtet. Das ist schlimm! Geschichte – und hierbei geht es auch um die dunklen Seiten – muss doch erlebbar sein. Man darf doch erwarten, dass Geschichte sich den modernen Gegebenheiten anpasst.

Geschichte muss erlebbar bleiben!
Für und in Potsdam hat man das große Glück, sich bei einem hohen Anspruch auf eine geschichtstreue Lebensweise, nur auf einen komfortable kurzen Zeitraum konzentrieren zu müssen. Das preussische Erbe (und das zeigen die neuesten Entwicklungen in eindrucksvoller Weise) steht im unangefochtenen Fordergrund und kann in weitgehend originaler Kulisse bespielt werden. Gott sei dank gibt es Menschen, die nicht nur für sich, sondern auch für die Gesellschaft insgesamt alles in Bewegung setzen, um Geschichte in den Alltag zu integrieren! Diese Mühe und Aufopferung muss goutiert werden und so starten wir die Initiative zur Aufwertung der Garnisonkirche Potsdam – als historisches Mahnmahl verschiedener Epochen und sehr guter Zeichen – zu einem aktiven Mahnmal und Ort der absoluten und brutalst möglichen Versöhnung. Ein für alle Male! Der Förderinitiative Garnisonkirche Potsdam aktives Denkmal i.G. als Gemeinschaftsaktion Der Kirche der Garnisonkirche und der Die Stiftung Wiederabriss Wiederaufbau Wiederabriss Garnisonkirche Potsdam i.G. sieht sich in einer Reihe mit den großartigen Geschichtsbewahrern in Potsdam. Alles wird wieder wie es (irgendwann) mal war, wieder und wieder! Redstructio, Restitutum, Redestructio (Wiederabriss, Wiederaufbau, Wiederabriss)
Die Landeshauptstadt möge Die Stiftung Wiederabriss Wiederaufbau Wiederabriss Garnisonkirche Potsdam i.G. einfach mit round about einmaligen 6 Millionen Euro und jährlichen läppischen 88.000 Euro dabei unterstützen, der Stiftung Garnisonkirche Potsdam zu helfen den bereits angefangenen Bau zügig zu vollenden um den unverzüglichen Wiederabriss (ausdrücklich nicht durch die Luft!) in Angriff zu nehmen. Auch an die Finanzierung und die Kosten der Wieder und Wiederaufbauten und Wieder und Wiederabrisse haben wir gedacht und geeignete Konzepte entwickelt. In naher Zukunft muss man seine Männlichkeit oder Dominazgehabe nicht mehr auf Großwildjagten, dem Immobilienmarkt oder dem Parkett beweisen und Tiere, Lebensräume oder Existenzen töten, man kann nun in eindrucksvoller Weise Gebäude “töten” und damit Teil der Wiederbelebung der Geschichte und Vorbild für ganze Generationen werden. Als Teil eines sehr exklusiven Kreises!
Dieses Gesamtkonzept eines aktiven Denkmals, kann so ein natürlicher Teil der ursprünglichen alt-neuhistorischen Mitte Potsdams, mit dem Aquaparks Stadtkanal, dem Höhengarten Innenstadt, dem Zeppelinverkehrshof, den Nah- & Fernverkehrskatapulten, u.v.m. werden und so Geschichte für alle Bevölkerungsschichten erlebbar und begreifbar machen. Das Geheimnis liegt hier im Reliquienhandel, welcher der Stadt ungeahnte Gewinnmöglichkeiten öffnen kann! Zudem kann es auch hier Fördermitgliedschaften geben, die einen garantierten Grundumsatz darstellen können! Versöhnung ist insgesamt also ziemlich wichtig! Wir engagieren uns auch für die Aktion Täterorte erhalten!

Verlauf der Vorschlagseinbringung / Rechenschaft: 
Dieser Vorschlag wurde im Rahmen des Bürgerhaushalts der Landeshauptstadt Potsdam eingereicht. Er erhielt während der Vorauswahl keine ausreichende Punktzahl von den Bürgerinnen und Bürgern und konnte aus diesem Grund nicht im weiteren Verfahren berücksichtigt werden. Eine solche Zurückweisung bedeutet jedoch nicht, dass der Vorschlag keine weitere Beachtung findet. Zur Kenntnisnahme und möglichen Berücksichtigung wurde die Anregung dem zuständigen Fachbereich der Landeshauptstadt Potsdam zur Verfügung gestellt.

Die Priorisierung für den Bürgerhaushalt 2020/21 wurde am 18. August 2019 um 23:59 Uhr beendet.

Dieser Vorschlag hat bisher folgende Bewertung erhalten:

Online-Abstimmung: 5 Punkte
Postweg: 0 Punkte
Ausstellung: 5 Punkte

Die Gesamtpunktzahl beträgt damit 10 Punkte.

Die Votierung im Internet und auf dem Postweg für den Bürgerhaushalt 2020/21 beginnt am 30. September 2019 um 12:00 Uhr.