(Information veröffentlicht am 2.8.2019)

Mitreden bei der Fortschreibung des Stadtentwicklungskonzepts

Beteiligung (Foto: Freepik)
Beteiligung (Foto: Freepik)
Beteiligung (Foto: Freepik)

Potsdam wächst, immer mehr Menschen wohnen in der Stadt. Deswegen gilt es, dieses Wachstum systematisch für eine gute und zukunftsfähige Entwicklung zu steuern. Die brandenburgische Landeshauptstadt will daher unter Beteiligung interessierter Bürgerinnen und Bürger eine Perspektive entwickeln, die der Stadtentwicklung einen Weg weist.

Am 16. September 2019 findet im Potsdam Museum in der Zeit von 18 bis 21 Uhr die Auftaktveranstaltung zur Fortschreibung des Integrierten Stadtentwicklungskonzepts der Landeshauptstadt Potsdam (INSEK) statt. Das Konzept soll sich auf die Jahre bis 2035 beziehen.

Ziel ist es, vor dem Hintergrund der aktuellen und prognostizierten Rahmenbedingungen eine gesamtstädtische Strategie zur Steuerung des Wachstums der Stadt zu entwickeln. Dabei werden Themenfelder wie Wohnen, Mobilität und Verkehr, soziale und technische Infrastruktur, Arbeit und Versorgung sowie Umwelt und Natur gleichermaßen betrachtet und strategische Ziele für die Stadtentwicklung erarbeitet. Zudem soll mit dem INSEK 2035 eine Grundlage geschaffen werden, um das Leitbild von Potsdam auf Ebene der Stadtentwicklung umzusetzen.

Alle Bürgerinnen und Bürger der Labdeshauptstadt Potsdam sind herzlich eingeladen, sich über das INSEK und den Erarbeitungsprozess zu informieren. Darüber hinaus kann zusammen mit dem Oberbürgermeister und den Beigeordneten über die zukünftige Entwicklung Potsdams diskutiert werden. Weitere Informationen zur Stadtentwicklung finden Sie auf Potsdam.de.