(Information veröffentlicht am 23.11.2017)

Jetzt anmelden für den "Beteiligungspool"

Der „Beteiligungspool“ ist ein bundesweit einmaliges Beteiligungsprojekt (Foto: Landeshauptstadt Potsdam)
Der „Beteiligungspool“ ist ein bundesweit einmaliges Beteiligungsprojekt (Foto: Landeshauptstadt Potsdam)
Der „Beteiligungspool“ ist ein bundesweit einmaliges Beteiligungsprojekt (Foto: Landeshauptstadt Potsdam)

Am Donnerstag, 23. November 2017, ist der „Beteiligungspool“ der Landeshauptstadt Potsdam gestartet. Dabei handelt es sich um einen zweijährigen Modellversuch zum stärkeren Einsatz zufallsbasierter Einladungen zur Bürgerbeteiligung.

Noch bis zum 31. Dezember 2017 können sich alle Einwohnerinnen und Einwohner ab 16 Jahren, die sich bei der Gestaltung der Stadt direkt einbringen möchten, für den „Beteiligungspool“ anmelden. Abgefragt werden Kontaktdaten und konkrete Interessenfelder.

>> Hier können Sie sich direkt über das Online-Formular anmelden.

Für zukünftige Mitsprache-Projekte sollen dann aus allen Angemeldeten einige Personen zufällig ausgelost und anschließend persönlich zu den Beteiligungsverfahren eingeladen werden. Natürlich können auch weiterhin alle anderen Potsdamerinnen und Potsdamer mitreden. 

„Der „Beteiligungspool" ist eine wertvolle Ergänzung bestehender Methoden der Bürgerbeteiligung in Potsdam", sagte Dieter Jetschmanegg, Fachbereichsleiter Wirtschaft, Kommunikation und Beteiligung. „Mit diesem Ansatz wollen wir es vor allem jenen Einwohnerinnen und Einwohner leichter machen, die nicht regelmäßig in die stadtpolitischen Debatten eingebunden sind. Das entspricht nicht zuletzt auch den Potsdamer Grundsätzen der Bürgerbeteiligung", so Jetschmanegg weiter.

Hier finden Sie weitere Informationen zu dem Modellprojekt.