(Information veröffentlicht am 1.8.2022)

Bürgerhaushalt: Votierung startet am 22. August

Rathaus (Foto: Landeshauptstadt Potsdam / Frank Daenzer)
Rathaus (Foto: Landeshauptstadt Potsdam / Frank Daenzer)
Rathaus (Foto: Landeshauptstadt Potsdam / Frank Daenzer)

Beim Potsdamer Bürgerhaushalt 2023/24 bestand in diesem Sommer wieder die Möglichkeit, Vorschläge zur städtischen Finanzplanung einzubringen.

Rund 1500 Potsdamerinnen und Potsdamer machten mit. Sie reichten 538 Empfehlungen ein, kommentierten diese und nahmen an der Vorauswahl teil. Im Anschluss prüfte ein Redaktionsteam aus Bürgern und Verwaltungsmitarbeitern die wichtigsten Ideen. Am Ende dieser Arbeit steht nun eine Liste mit insgesamt 40 Anregungen.

Lesen Sie hier die Titelvorschau der "Liste der Vorschläge der Bürgerinnen und Bürger".

Aktuell erstellt die Verwaltung der Landeshauptstadt Potsdam Einschätzungen zu den 40 Anregungen der "Liste der Vorschläge der Bürgerinnen und Bürger". Die Stellungnahmen der Verwaltung sollen interessierten Potsdamerinnen und Potsdamern in der letzten Auswahlphase (Votierung) dann einen Überblick zur Umsetzbarkeit, den zeitlichen Rahmenbedingungen sowie den mit den Vorschlägen verbundenen Kosten geben.

Ab dem 22. August 2022 stehen die Bürgerideen dann zur Votierung. Ziel wird es sein, die "TOP 20 - Liste der Bürgerinnen und Bürger" zu benennen. Die Teilnahme ist bis zum 13. November 2022 sowohl im Internet und auf dem Postweg als auch bei einer Ausstellung im Bildungsforum sowie an Info-Ständen in der Stadt möglich. Diese Ergebnisliste soll Anfang Dezember 2022 der Stadtverordnetenversammlung zur Diskussion und Entscheidung übergeben werden.