14.11.2014

Bürgerhaushalt verzeichnet Rekordbeteiligung

Beim Potsdamer Bürgerhaushalt 2015/16 haben sich erstmals mehr als 10.000 Einwohnerinnen und Einwohner beteiligt.

Bürgermeister und Finanzbeigeordneter Burkhard Exner lobte die deutlich gestiegene Teilnehmerzahl. „Das ist eine neue Rekordbeteiligung. Mit dem Bürgerhaushalt und dem dauerhaft hohen Interesse der Einwohnerinnen und Einwohner, stellt Potsdam deutschlandweit eine klare Vorreiterrolle dar. Viele Potsdamerinnen und Potsdamer nutzen diese Form des Dialogs mit der kommunalen Politik und Verwaltung. Sie machen den Bürgerhaushalt in Potsdam zu dem, was er sein soll – ein Beitrag zur gemeinsamen Gestaltung unserer Stadt."

Nun stehen die 20 wichtigsten Vorschläge der Bürgerschaft für die kommenden zwei Jahre fest. Hier finden Sie das vollständige Ergebnis der Abstimmung >>

Am 3. Dezember 2014 wird die „TOP 20 - Liste der Bürgerinnen und Bürger" dann der Stadtverordnetenversammlung übergeben. Die wichtigstenVorschläge werden daraufhin in den politischen Diskussionsprozess zum Doppelhaushalt 2015/2016 einbezogen und Anfang 2015 entschieden.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Projektteam Bürgerhaushalt

 

Weitere Informationen zur Bürgerbeteiligung in Potsdam:

> Bürgerbeteiligung braucht Information - Die TOP Themen Potsdams
> Rote Info-Box kehrt wieder zurück in den Lustgarten
> Delegation aus Kasachstan informiert sich über Potsdams Bürgerbeteiligung
> 1. Änderung des Bebauungsplans Nr. 21 "Gewerbepark Babelsberg"